Das Pendel beginnt wieder zurückzuschwingen – aus Cloud wird fog computing

Das Pendel beginnt wieder zurückzuschwingen – aus Cloud wird fog computing

Eine spannende Schlagzeile dieser Tage lautet: „Intelligente Router übernehmen künftig Verarbei­tungsaufgaben direkt vor Ort – ganz ohne Cloud.“

Hurra! Der gefühlt neunzigste Wechsel von „zentral“ zu „verteilt“ (oder zurück) startet. Mehrere Aspekte, wie Bandbreitenprobleme, unklare Verantwortungsbereiche, Vorgaben der DSGVO und ähnliche mehr führen zu einer wie manche glauben neuen Idee, nämlich Verarbeitungen direkt vor Ort von intelligenten Systemen erledigen zu lassen.

Während also die grundsätzliche Diskussion über die Architektur „Auslagern oder selbst erledigen“, „zentralisieren oder verteilen“ den seit 60 Jahren gewohnten Gang gehen wird, kommen 2018 auch echte Neuerungen auf uns zu: „Your body is the user interface“ wird spannende Experimente ins­besondere mit wearables ermöglichen und zu weiteren „Cyborg-Versuchen“ führen. Insgesamt ist zu erwarten, dass die Benutzerschnittstelle und damit die Consumer Technologie freundlicher wer­den wird.

Previous Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
Next Rückgang von Medienbrüchen in der Kommunikation
Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/56/site5827622/web/wp-content/themes/trendyblog-theme/includes/single/post-tags-categories.php on line 7

Das könnte Ihnen auch gefallen

Allgemein

Blockchain

Vor allem ist festzuhalten, dass Blockchain weit mehr als nur Bitcoin ist. Mit Blockchain-Technologie lassen sich beispielsweise Waren verfolgen, Services abwickeln und Daten zugänglich machen. Ver­netzte Geräte können sich fast

DSGVO

Datenschutz / Datensicherheit (DSGVO und DSG)

DSGVO – na und? Nicht na und; es betrifft de facto jeden von uns. Die DSGVO gilt bereits und wird am 25. Mai 2018 wirksam. Bis dahin müssen alle Datenanwendungen

Anforderungsmanagement

Anforderungsmanagement

Damit Sie bekommen, was Sie brauchen! Klar definierte Anforderungen sichern das gewünschte Ergebnis. Daher hat sich Anforderungsmanagement („RDM“, Requirements Definition and Management) mittlerweile als wichtigste Voraussetzung für den Projekterfolg in