Datenschutz / Datensicherheit (DSGVO und DSG)

Datenschutz / Datensicherheit (DSGVO und DSG)

DSGVO – na und?

Nicht na und; es betrifft de facto jeden von uns. Die DSGVO gilt bereits und wird am 25. Mai 2018 wirksam. Bis dahin müssen alle Datenanwendungen an die neue Rechtslage angepasst werden. Es wird keine Meldepflicht beim DVR mehr geben, weil Verantwortliche und Auftragsverarbeiter in die Pflicht genommen werden. Das bedeutet unter anderem:

  • Durch geeignete Maßnahmen sind die Rechte der betroffenen Personen zu schützen
  • Das „Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten“ ist zu führen
  • Jedes Unternehmen muss es führen – ausgenommen die Verarbeitung erfolgt nur gelegentlich (aber wer ist schon in der glücklichen Lage, nur gelegentlich zu arbeiten?)
  • Meldungen über Schutzverletzungen müssen ohne Verzögerung erfolgen
  • Jeder muss prüfen, welches Risiko für die Rechte und Freiheiten betroffener Personen seine Verarbeitungen darstellen
  • Jeder muss prüfen, ob er oder sie einen Datenschutzbeauftragten bestellen muss
  • Unternehmer müssen informieren – Betroffene erhalten weitere Rechte (auf Auskunft, Berich­tigung, Einschränkung der Verarbeitung, Löschung und „Vergessenwerden“, sowie auf Daten­übertragbarkeit)

Die Wichtigkeit, die der Gesetzgeber dem Datenschutz beimisst, ist klar in der Strafandrohung (bis zu 20 Mio. EUR oder von bis zu 4 % des weltweiten Jahresumsatzes) zu erkennen. Er will, dass der Datenschutz endlich ernst genommen und durch entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen sichergestellt wird. Es betrifft uns alle und es ist höchste Zeit, mit konkreten Umset­zungen zu beginnen.

Umgang mit Daten, Umgang mit dem Inhalt

Die eine Seite betrifft Datenschutz und Datensicherheit – die andere Seite wird durch die schiere Menge an Daten immer wichtiger: Der Inhalt dieser Daten und die Frage nach dem Wahrheitsgehalt. Auch 2018 werden wir mit „alternativen Fakten“ und „Fake news“ überschwemmt werden; schlim­mer noch, wir gewöhnen uns zusehends daran. Umfragen zeigen laufend, dass Nachrichten immer weniger geglaubt wird; parallel dazu wächst aber das Volumen weltweit verfügbarer Daten un­aufhaltsam (inklusive aller Probleme mit dem Schutz personenbezogener Daten).

Interessanterweise gibt es zwei entgegengesetzte Einstellungen dazu: Auf der einen Seite der un­erschütterliche Glaube, dass die Analyse von immer mehr Daten immer bessere Aussagen liefert und auf der anderen Seite die stetig wachsenden Zweifel am Wahrheitsgehalt der Information. Und so gibt es auch zwei Strömungen, nämlich „Datenschutz und Datensicherheit erhöhen“ versus „Ist ja sowieso egal, warum soll ich mich darum kümmern?“

In diesem Zusammenhang ist leider ein weiterer Trend auszumachen: Auch Medien recherchieren immer öfter nur mehr halbherzig, Ursache dafür ist steigender Kostendruck. Allerdings hat dies nicht mehr viel mit sorgfältiger Medienarbeit zu tun.

Previous Intelligente Apps, Analysen und Dinge
Next Mobilität (Verhalten, Dienste und Services)
Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/56/site5827622/web/wp-content/themes/trendyblog-theme/includes/single/post-tags-categories.php on line 7

Das könnte Ihnen auch gefallen

Trends

Mobilität (Verhalten, Dienste und Services)

Mobilität und Flexibilität In den nächsten Jahren wird die Komplexität im Zusammenhang zwischen eigener Mobilität und angebotener mobiler Technologie immer stärker ansteigen. So geht der Trend weiterhin weg von „fixen“

Allgemein

Intelligente Apps, Analysen und Dinge

Mittlerweile braucht man schon Programme (verwirrenderweise immer häufiger „Apps“ genannt) mit künstlicher Intelligenz (AI), um bei der Masse an Artikeln, die sich mit AI beschäftigen, den Überblick zu behalten. Den

Lösungen

Visure Requirements

Visure Requirements ist die state-of-the-art Requirements Management Lösung. Visure Requirements unterstützt die Analyse, das Engineering und das Management von Requirements und deren Wiederverwendung in multiplen Projekt- / Produktstrukturen.Dadurch wird der